Was ist eine Nachbarschaft?

  • Die Nachbarschaft hat um die 500 Bewohnerinnen und Bewohnern (von 350 bis 800);
  • sie verfügt über einen durchschnittlichen Bevölkerungsmix: Kinder, Alte, Reiche, Arme, Normale, Spezielle;
  • sie ist verknüpft mit rund 80  ha Landwirtschaftsland (nicht zwingend zusammenhängend) in der Region (das nennen wir «Landbasis»);
  • sie verarbeitet und verbraucht 6  t Lebensmittel pro Woche;
  • Sie besteht als dichte, urbane Bebauung – 1 bis 2 ha (5 bis 8 Geschosse);
  • Sie bietet 20 bis 35 m2 individuelle Wohnfläche pro BewohnerIn;
  • sie hat im Erdgeschoss ein Mikrozentrum mit Lebensmittelverarbeitung, Restaurant, Wäscherei, usw. von rund 1300 m2;
  • sie ist an den öffentlichen Verkehr angebunden und bietet nur wenige Mietautos an.

Über das Warum: Neustart Schweiz, «Nach Hause kommen – Nachbarschaften als Commons».