Unser Projekt klimagenossenschaft.ch startet, indem Gemeinderat Dominik Waser einen Vorstoss macht, der auf einem NeNa1-Arbeitspapier basiert.

Damit das mit möglichst viel Elan geschehen kann,
wollen wir alles zu seiner Unterstützung tun – inhaltlich, organisatorisch, personell.
 
Am 17er-Treffen am 17.08.2022 ab 18.30 Uhr im L200 an der Langstrasse 200 werden wir das fertige Papier vorstellen.
 
Es gibt dieses Mal einen besonders reichhaltigen Apéro – denn wir wollen einen neuen Anfang feiern.
 
Unser Ansatz:

  • Wir wollen eine Lebensweise, die mit einem Planeten auskommt. So einfach. So logisch.
  • Wir wollen dies exemplarisch zeigen: Auf dem Carparkplatz.
  • Wir wollen zeigen, wie 500 Menschen so leben können, dass sie mit den Resourcen eines Planeten auskommen.
  • Der Carparkplatz, dieser zentrale Ort in unserer Stadt ist der richtige Platz, um dieses Anliegen sichtbar zu machen.
  • Direkt eben dem Landesmuseum, das in die Vergangenheit weist, entsteht eine Klimagenossenschaft, die die Zukunft erprobt, so wie sie überall stattfinden kann.
  • Mit Dominik zusammen stellen wir am 17.08.2022 unser gemeinsames Konzept vor und sprechen über das weitere Vorgehen. 

Alle sind eingeladen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Wir können wir verhindern, dass das Projekt auf dem Carparkplatz weiter auf ewig vertagt wird? Was ist die Rolle der Genossenschaften?

Hinterlassen Sie einen Kommentar